FAQ

Durch innovative Verarbeitung eines speziellen Materials sind Tubolitos nicht nur deutlich leichter, sondern auch robuster als klassische Produkte aus Butylkautschuk.

Ein wichtiger und häufig verwendeter Parameter um die Dornenbeständigkeit eines Fahrradschlauches zu prüfen ist der Nadeldurchstichtest (puncture resistance). Gemessen wird dabei die notwendige Kraft, um einen Fahrradschlauch mit einem Prüfdorn zu durchstechen. Der Test zeigt: Verglichen mit einem Standardprodukt aus Butylkautschuk muss beispielweise bei der Tubo-MTB Serie die doppelte Kraft aufgewendet werden, bis es zum Durchstich kommt.

Tubolito puncture test results

Sollte bei einem Tubolito eine Panne auftreten, kann er mit dem von uns entwickelten Tubo-Patch-Kit ganz einfach repariert werden.

Unsere gesamte Produktpalette ist unter „Produkte“ auf unserer Homepage ersichtlich. Wir sind aber ständig dabei, neue Ideen und Innovationen zu testen und zu entwickeln. Sobald neue Produkte (z.B. für bestimmte Räder oder Durchmesser) am Markt erhältlich sind, werden wir darüber auf unserer Homepage und unsere Social-Media-Kanäle informieren.

Ja, wir haben Tests mit unterschiedlichen Produkten durchgeführt. Folgende Produkte führen zu einer Abdichtung in Verwendung mit Tubolitos:

Dichtmilch: Oko Puncture free Bike

Pannensprays: Nigrin Reifendicht; Vittoria Pitstop Super Magnum; Tip Top Pannenspray; Güp Kwiki

Wie aus der unten abgebildeten Grafik ersichtlich ist, verfügen Tubolitos über eine ähnliche Lufthaltigkeit wie Produkte aus Butylkautschuk.

{%CAPTION%}

Hinsichtlich einer Verletzung des Fahrradschlauches bei einem Durchschlag (auch bekannt als “Snake Bite”) besitzen Tubolitos eine ähnliche Robustheit wie Butylprodukte.

Tubolito Snake bite test chart

Wir wollen die Neuartigkeit und Innovation des Tubolitos im Vergleich zu klassichen Produkten auch optisch unterstreichen und orange hat uns in diesem Zusammenhang sehr gut gefallen. Darüber hinaus erfüllt die deckende Farbe auch einen sehr nützlichen Zweck, indem sie unsere Produkte, so lange sie noch nicht im Reifen eingebaut sind, besser vor Umwelteinflüssen, wie zum Beispiel Sonnenstrahlen, schützt. Daher: Orange is the new black!

Das S steht für „Spare“, also den idealen Ersatzschlauch. S-Tubos sind durch reduzierte Wandstärken nicht nur extrem leicht, sondern auch extrem klein. Die S-Tubo-MTBs haben darüber hinaus ein abschraubbares Ventil, um sie auch in jedem noch so kleinen Täschchen bzw. in jeder Hosentasche unterzubringen. S-Tubos haben im Nadeldurchstichtest sehr ähnliche Ergebnisse wie deutlich schwerere Standardprodukte aus Butylkautschuk.

Ja, wir haben Tests mit “Topeak Presta Valve Extender series” Ventilverlängerungen durchgeführt und unsere Ventile halten auch damit einwandfrei die Luft. Bemerkung: Die Ventilkerne sind eingeklebt und können daher nicht entfernt werden.

Während unsere Rennrad Produkte auch für Felgenbremsen geeignet sind, sind die Tubolitos für Mountainbikes nur für Scheibenbremsen freigegeben. Das liegt an der unterschiedlichen Verarbeitung des Materials. Unsere Tubo-Road Produkte bestehen den Test nach DIN 4210 (15 Minuten durchgehende Bremsung mit max. 10×10 Sekunden Unterbrechung) sowohl mit Aluminium- als auch mit Carbonfelgen. Bei einem zerstörenden Test, bei dem so lange gebremst wird bis das Produkt defekt ist, zeigt sich, dass Tubolitos im Gegensatz zu Butylprodukten die Luft nicht explosionsartig, sondern langsam verlieren.

Wir haben den Rollwiderstand unserer Produkte von einer unabhängigen Stelle prüfen lassen. Folgende Grafiken zeigen die Ergebnisse:
Rolling resistance MTB
Rolling resistance Road

Wieviel Druck in Tubolitos gepumpt werden kann, hängt von dem jeweils verwendeten Reifenmantel ab. Deshalb bitte die Angaben auf dem Mantel beachten und einhalten. Wichtig zu beachten ist jedoch, dass Tubolitos außerhalb des Mantels auf nicht mehr als 0,5bar aufgepumpt werden, da sie sich sonst verformen und defekt werden!

Ja, so lange die Reifendimensionen (Raddurchmesser und Reifenbreite) die gleichen sind, ist dies problemlos möglich.

Ja, allerdings entweicht CO2 wie auch bei Butylschläuchen schneller als Luft, sodass früher nachgepumpt werden muss.

Für die Herstellung des Rohmaterials für einen 85 Gramm schweren Tubo-MTB-29“ werden rund 7 MJ an Energie benötigt und in etwa 0,3-0,33 kg CO2 emittiert. Im Vergleich dazu erfordert die Herstellung des Rohmaterials für einen rund 200 Gramm schweren Standard Schlauch aus Butyl, bei der 1,26-1,33 kg CO2 ausgestoßen werden, rund 22 MJ Energie. Die unten angeführte Grafik zeigt, dass auch der Wasserverbrauch für die Herstellung des Rohmaterials für Tubolitos gegenüber der Herstellung des Rohmaterials für Schläuche aus anderen Materialien deutlich geringer ist.


Citation: M.F. Ashby, Materials and the Environment – ECO-Informed Material Choice, 2nd edition, Butterwoth-Heinemann, plus accompanying CES EDUPack Software

How to find your Tubolito product information

We might ask you to submit product information about your Tubolito for quality review purposes. Please send us the following two codes.

Step 1. Finding the product code of your Tubolito.

The product code is a 9 digit code next to the Tubolito logo on your tube. In the example picture: 907111206

Step 2. Finding the batch code of your Tubolito.

The batch code is made up of 4 or 5 digits and a letter and is printed right underneath the name of your Tubolito. In the example picture: 19465A

Thank you for your help and we hope you continue to enjoy using Tubolito.